Ist es sicher, Eigentum in Mexiko zu kaufen?

Für ausländische Käufer ist das Thema Kauf von Immobilien in Mexiko eine Quelle von viel Verwirrung im Laufe der Jahre gewesen. Eines der größten Missverständnisse ist, dass der Kauf von Immobilien im Land kann ein langer herausgezogener Prozess mit der Gefahr des Verlustes der Eigentümerschaft eine allgegenwärtige Bedrohung sein. Während wir nicht sagen, dass der Kauf von Immobilien in Mexiko ist ein Spaziergang im Park, im Auge behalten ein paar wichtige Dinge wird Ihnen helfen, durch diesen Prozess so reibungslos und so sicher wie möglich zu helfen.

Die Idee, dass der Kauf von Immobilien in Mexiko schwierig ist, stammt vermutlich aus einigen Jahren, als ausländische Käufer nicht erlaubt waren, Land zu kaufen, das in die so genannte "Restricted Zone" fiel. Dieser Bereich umfasst alle Lande, die innerhalb von 100 Kilometern der Landesgrenzen liegen, 50 Kilometer in allen Küsten und bestimmten Teilen von Baja California.

Die Dinge haben sich aber sehr verändert, und die mexikanische Regierung hat seitdem die Eigentumsrechtsgesetze liberalisiert, so dass ausländische Käufer auch innerhalb der eingeschränkten Zone Eigentum erwerben können. Mit diesen politischen Änderungen ist der Kauf von Immobilien in Mexiko nicht nur möglich, aber es ist auch einfacher und sicherer denn je.

Die beiden wichtigsten Dinge zu berücksichtigen, wenn der Kauf von Immobilien in Mexiko ist ein Titel Versicherungspolice und ein Bank Vertrauen oder fideicomiso. Diese beiden Dokumente garantieren Ihnen, dass Sie alle Vorteile des Eigentumsbesitzes mit so wenig Sorgen wie möglich genießen können.

Eine Titelversicherung ist einfach ein Vertrag zwischen dem Käufer oder Kreditgeber – und ein Titelgarant, der den Kreditgeber oder Eigentümer gegen den Verlust im Falle eines Streits im Eigentumsrecht schützt. Viele renommierte Immobilien-Unternehmen bieten Optionen für eine Titelversicherung, wenn Sie Eigentum in Mexiko kaufen.

Ein Bankvertrauen oder fideicomiso auf der anderen Seite ist ein Vertrag zwischen dem Kreditgeber – in diesem Fall der mexikanischen Bank – und der Immobilienkäufer. Der Kreditgeber gilt als Treuhänder für den Käufer, und sie sind gesetzlich verpflichtet, alle Anweisungen des Käufers in Bezug auf die betreffende Immobilie zu befolgen. Während der Kreditgeber den eigentlichen Titel an der Immobilie hält, erhält der Käufer alle Rechte und Privilegien des Eigentums, einschließlich der Zuweisung anderer Begünstigter und sogar Übertragung von Eigentum, wenn er es wünscht. Ein fideicomiso dauert in der Regel für einen Zeitraum von maximal 50 Jahren und kann nach Ablauf dieser Zeit verlängert werden.

Ein fideicomiso ist eindeutig eine bessere Option für ausländische Immobilienkäufer als ein Land-Leasing-Vertrag. Eine Grundstücksvermietung erlaubt dem Mieter nur begrenzte Rechte, die Immobilie zu nutzen. Jedes Gebäude, das er auf diesem Land zum Beispiel konstruiert, wird das Eigentum des Vermieters sein. Der Leasingnehmer darf die Immobilie auch nicht verkaufen. Ein fideicomiso hingegen garantiert dem Käufer die volle Eigentumsfreiheit, damit er alles tun kann, was er mit dem Land will.
Es gibt einige andere Dinge zu beachten beim Kauf von Immobilien in Mexiko. Mit diesen beiden wichtigen Dokumenten in deinem Besitz aber solltest du gut vor jeglichem Risiko geschützt sein.

Immobilienmakler Heidelberg

Makler Heidelberg


Immobilienmakler Heidelberg

Makler Heidelberg


Der Immoblienmakler für Heidelberg Mannheim und Karlsruhe
Wir verkaufen für Verkäufer zu 100% kostenfrei
Schnell, zuverlässig und zum Höchstpreis


Source by Mikhail Tuknov